Bailee of Glencairn 

-Nala

Geb. 14.01.2017

Nala ist eine liebevolle und sehr menschenbezogene Hündin. Sie ist fröhlich, sofort begeistert für alles und zeigt einen großen "will to please". 
Bild: © Steffi`s Fotografie

Gesundheitsauswertungen

Untersuchungen


HD: A1/A1                GRSK 19.02.2018
HQ: 0,99            TG Verlag 15.03.2018
ED: O/O                    GRSK 19.02.2018
PRA/HC/RD: frei 14.03.18 + 05.12.19 
Erbliche Augenkrankheiten:

  • Gonio: frei 05.12.2019
  • prcd-PRA: normal/clear (frei d. Eltern)
  • GR-PRA1: normal/clear (frei d. Eltern)
  • GR-PRA2: normal/clear (frei d. Eltern)

Ichthyose: N/Ich Laboklin 14.02.17
Muskeldystrophie: N/N (frei d. Eltern)
Degenerative Myelopathie: N/N (frei d. Eltern)
Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL): N/N frei        Laboklin 04.03.19
DNA Profil classic STR - PCR: Laboklin 22.04.2022
DNA Profil Premium SNP: Laboklin 22.04.2022
Zahnstatus: 19.02.2018

  • vollzahniges Scherengebiss

Wesenstest: 31.05.2018

Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP): 31.05.2018
Zuchtzulassung (ZZLB): 25.06.2018

Stammbaum anschauen

Wesen und Formwert

31.05.2018: Formwert: V1

Gesamterscheinung: Eine elegante, ausgeglichene, harmonisch aufgebaute Hündin.

31.05.2018: Wesenstest:
Die 16 Monate alte Golden Hündin verhielt sich temperamentvoll und bewegungsfreudig. Sie ist ausdauernd und aufmerksam. Ihr Spielverhalten ist in ausgeprägter Form vorhanden. Ihr Beuteverhalten ist ausgeprägt vorhanden und sie trägt freudig zu. Sie hat eine gute Bindung und Unterordnungsbereitschaft. Ihr Umgang mit Fremdpersonen sicher und freundlich. In der Seitenlage und in der Gasse ist die Hündin sicher. Sie ist schusssicher. Optisch und akustisch sicher und unbeeindruckt.

Ausbildung und Sport

Prüfungen:
29.10.2017: DRK Rettungshunde Eignungstest
01.06.2018: Wesenstest Retriever Club Deutschland
25.08.2019: BHV Hundeführerschein Stufe 3
06.10.2019: BH/VT Begleithundeprüfung
20.10.2019: BHV Dummyprüfung Stufe 1

Seminare:
16. - 17.12.2017: Körpersprachliche Kommunikation zwischen Mensch und Hund
26. - 27.05.2018: Jagdabbruch
24.08.2019: Tellington TTouch® (Entspannung für Hündin und Welpen während der Geburt)

Sport:
Dummytraining

Bild: © Steffi`s Fotografie




Be my lovely Ella Mae of Golden Bae 

- Ella

Geb. 26.06.2021


Ella ist eine liebevolle und sehr sanfte Hündin. Sie ist sehr verschmusst und anhänglich.
Bild: © Susi`s Liebling

Gesundheitsauswertungen

Untersuchungen

HD:  folgt           GRSK
HQ:  folgt         TG Verlag
ED:   folgt         GRSK
PRA/HC/RD: 
Erbliche Augenkrankheiten:

  • Gonio: folgt
  • prcd-PRA: normal/clear (frei d. Eltern)
  • GR-PRA1: normal/clear (frei d. Eltern)
  • GR-PRA2: normal/clear (frei d. Eltern)

Ichthyose: N/N /frei Laboklin 05.08.22
Ichthyose Typ 2: N/N
frei Laboklin 05.08.22
Muskeldystrophie: N/N (frei d. Eltern)
Degenerative Myelopathie: N/N (frei d. Eltern)
Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL):  N/N(frei d. Eltern)
DNA Profil Classic: Laboklin 05.08.22
DNA Profil Premium: Laboklin 05.08.22

Stammbaum anschauen

Bild: © Ute Huber

Wesen und Formwert

Formwert:  folgt

Wesenstest: folgt

Bild: © Ute Huber

Ausbildung und Sport

Prüfungen:


Seminare:


Sport: Dummytraining


Bild: © Ute Huber




Bino von Schmiedorf

Maddox 

Geb. 10.05.2009

Mehrfach geprüfter Rettungshund im wohlverdienten Ruhestand. 
Unten aufgeführt sind die mit uns geprüften Hunde.

Bild: © Steffi`s Fotografie

Unsere Rettungshunde

Daniela mit Maddox

Seminare
Körpersprache Mensch/Hund: 23.11.2013
Körpersprachliches Arbeiten: 01./02.10.2016
Einsatztaktik: 09.12.2017

Prüfungen
Team Test: 16.10.2011
DRK Rettungshunde Eignungstest: 31.07.2011
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 19.04.2014
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 13.03.2016
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 15.10.2017 

 
Maddox wurde als Rückverweiser ausgebildet. Während einer erneuten Prüfung, die 18-monatlich abgelegt werden muss, verletzte er sich im Rückenbereich, deshalb war seine Anzeigeart das Anspringen für ihn nicht mehr möglich, daraufhin wurde er zum Verbeller ausgebildet.
Maddox war somit erst als Rückverweiser und dann als Verbeller im Einsatz, was eine sehr große Leistung war.

Im Oktober 2018 wurde Maddox offiziell die Plakette Rettungshund im Ruhestand überreicht.

Klaus mit Paula

Prüfungen:
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 26.04.2015
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 23.10.2016

Paula ist eine sanfte Rottweiler-Mix Hündin und mehrfach geprüft. 
Sie ist nun auch im wohlverdienten Ruhestand. 








Daniela mit Emma

Prüfung:
DRK Rettungshunde Flächenprüfung: 24.04.2016
 

Emma ist ein sensibles Powergirl. Sie ist ebenfalls mehrfach geprüft . 

Nachdem Maddox sich in der Prüfung verletzt hatte und nicht einsatzfähig war, legte ich mit Emma die Prüfung ab und führte sie während dieser Zeit.
Ein großes Dankschön an Katrin, mir Emma im Training und im Einsatz anzuvertrauen.

Der Rückverweiser kehrt von der gesuchten Person zum Hundeführer zurück und zeigt diesem auf sichere und verständliche Art  seinen Fund an ( z. B. durch Anspringen). Dann führt er den Hundeführer direkt zur vermissten Person. Diese Ausbildung ist aufwendiger, als die des Verbellers, da der Hund die Strecke zur vermissten Person / Hundeführer quasi 3 x läuft. Er darf sich nicht durch irgendeine Spur ablenken lassen und muss den Weg zur vermissten Person auch wieder zurückfinden.

Der Verbeller: Die meisten Hunde werden als Verbeller ausgebildet. Der Hund lernt bei der gesuchten Person in einem Radius von 5 Metern zu bleiben und so lange konstant zu bellen, bis sein Hundeführer dort angekommen ist. Er muss einen bestimmten Abstand zur Person einhalten, darf diese nicht bedrängen oder verletzen und sich auch durch nichts ablenken lassen.

Wissenswert: Abkürzungen erklärt

Hüftgelenksdysplasie (HD):
Ein oder beidseitige Abflachung der Hüftgelenkspfanne, was zu unregelmäßigen Abnutzungserscheinungen am Oberschenkelkopf und an der Hüftgelenkspfanne führen kann, wodurch Lahmheit und Beschwerden hervorgerufen werden.
HD A1 - A2   = frei
HD B1 - B2   = HD Verdacht oder Übergangsform
HD C1 - C2   = leichte HD
HD D             = mittlere HD
HD E             = schwere HD
mehr erfahren

Hüftqualitätswert (HQ-Wert)
Ist bestimmt durch die Form der Gelenke. 1,0 entspricht den best gemessenen Hüften (wobei es in Ausnahmefällen auch Werte über 1,0 gibt). 0,80 entspräche z.B. 80% -ige Hüftqualität.
mehr erfahren

Ellenbogendysplasie (ED):
Der Hund leidet unter schmerzhafter Lahmheit. Die Beschwerden treten meist in der stärksten Wachstumsphase, zwischen dem 4. - 8. Monat auf.
mehr erfahren

Erbliche Augenerkrankungen:

PRA (Progressive Retinal Atrophy):
Eine erbliche Augenkrankheit, die man oft erst im Alter zwischen 4 und 6 Jahren feststellen kann. Anfangs leidet der Hund an einer Seheinschränkung in der Dämmerung. Im höheren Alter führt es zur Erblindung.
prcd-PRA:
Eine Erkrankung der Netzhaut, die durch kontinuierliches Fortschreiten immer zur Erblindung führt. prcd-PRA wird autosomal-rezessiv vererbt. Das bedeutet ein Hund erkrankt nur, wenn er ein betroffenes Gen von Vater und Mutter erhalten hat. Es müssen also sowohl Vater als auch Muttertier das mutierte prcd-Gen tragen. Tiere mit nur einem betroffenen Gen, können zwar nicht erkranken, geben aber die Erbanlage mit 50 % iger Wahrscheinlichkeit weiter.
GR PRA:
Eine Erkrankung der Netzhaut, die auch zum Erblinden führen kann.
mehr erfahren

Gonio:

Entwicklung eines erhöhten Augeninnendrucks (Glaukom) auf Grund einer veränderten Struktur im Bereich des Kammerwinkels, die zum verminderten Abfließen des Kammerwassers führt. Das Sehvermögen ist nicht oder nur für eine gewisse Zeit zu erhalten.
mehr erfahren

Ichthyose:
Eine Störung der Keratinisierung und Verhornung der Haut. Folge sind ständiger Juckreiz, trockene Haut mit im schlimmsten Fall auch Hautrissen, die anfällig für Infektionen sind.
Es gibt 3 Ichthyose Formen: Frei, Träger und Betroffen
Durch gezielte Verpaarung von "frei mit frei" oder "träger mit frei" lässt sich die Ichthyose auszüchten. Dafür müssen die Zuchthunde untersucht sein, was aber immer noch nicht alle Züchter tun. Im Retriever Club Deutschland wird kein mit Ichthyose betroffener Hund für die Zucht zugelassen!
mehr erfahren

GRMD: Muskeldystophie
Muskeldystophie ist eine unwillkürliche, progressiv verlaufende und erbliche Erkrankung. Die Hunde weisen Muskelatrophie mit Krämpfen, Fibrosen und Kardiomyopathie auf.
mehr erfahren

NCL = Neuronala Ceroid Lipofuszinose
NCL ist eine neurodegenerative Erkrankung. Klinische Symptome sind Verhaltensveränderungen (Unruhe, Aggresivität, Angst), epileptische Zustände oder auch Sehstörungen. Die Tiere verlieren die Fähigkeit, alltäglichen Muskelaktivitäten wie Fressen und Laufen zu koordinieren.
mehr erfahren

Kastration

Die Entfernung von gesunden Organen ist laut Tierschutzgesetz verboten. 

In unseren Herzen 

Be my Rising Sun of Golden Bae  26.06.2021 - 31.08.2021


Henry durfte nur 9 Wochen und 3 Tage alt werden und verstarb an einem Leberriss. Für seine Familie und uns kaum zu verkraften. 

Paula

15.05.2009 - 26.07.2020

Eine Erinnerung an Paula: Ich kam, sah und siegte. 

Das bin ich, die 6 1/ 2 Jährige Rottweilermix Hündin Paula.
Meine Geschichte beginnt vor drei Jahren, als mich mein Frauchen mit meiner Hundeschwester " Emma" immer mit ins Training nahm. Da Frauchen mit Emma trainierte, wurde ich von Klaus unserem Mann für alles bespaßt. Das hat mir sehr gut gefallen. Eines Tages schaute ich meinen Hundekumpels beim Training zu und dachte: Jo ! Das kann ich auch. Jetzt musste schnell ein Plan her. Ich überlegte mir, wie ich den Menschen um mich herum klar machen kann, was für ein toller Rettungshund ich wäre. Ich sah Frauchen mit Emma, Dani mit Maddox und dann IHN. Unseren Klaus für alles, wie er da stand mit dem Rechen in der Hand. Ich wusste sofort: Er oder keiner! Zwischen uns stimmt die Chemie! Ein paar Kuscheleinheiten und Hundeblicke später hatte ich es geschafft. Wir wurden ziemlich beste Freunde und er mein Hundeführer. Seither wird fleißig trainiert und im April 2015 haben wir sogar die Rettungshundeprüfung bestanden. Ein herzliches Dankeschön geht an Klaus, denn auch er kam, sah und siegte. 
Deine Teamkammeradin Paula 


Bericht von Irina Wurst für die DRK Rettungshundestaffel Dez. 2015 


 Die Regenbogenbrücke
Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.
Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.
Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!
Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.
Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein…

(Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen Stäbler)